Foto_natur erleben_Über_mich

Mein Name ist Adeline Essl, ich bin ausgebildete Biologin und zertifizierte Mediatorin und leite seit vielen Jahren Exkursionen und Workshops für Kinder und Jugendliche. 

Nach meinem Studium der Biologie an der Fakultät für Naturwissenschaften und Mathematik der Universität Wien war ich einige Jahre an der Universität für Bodenkultur in der Abteilung Wasser, Atmosphäre und Umwelt tätig.

Eine für mich persönlich sehr prägende Zeit war ein Auslandsaufenthalt in Rumänien als Assistentin der pädagogischen Leitung des Sozialprojektes Concordia. Meine Aufgabe bestand darin, naturpädagogische Konzepte für ehemalige „Straßenkinder“ als Teil der psychosozialen Unterstützungsarbeit der Betreuer zu entwickeln und durchzuführen.

Seitdem hat mich die Arbeit in der Natur mit Kindern und Jugendlichen nicht mehr losgelassen, da ich erkannt habe, welche Potentiale, die in großer Vielzahl in jungen Menschen schlummern, in der Natur geweckt werden.

Praktische Erfahrungen bezüglich Leitung und Durchführung von biologischen Exkursionen und Workshops konnte ich über viele Jahre hinweg als Projektleiterin im Bereich Natur und Ressourcen bei der „Niederösterreichischen Energie und Umweltagentur“, als Beraterin im Fachbereich Wasser und Chemie bei “die umweltberatung“ und als Besucherbetreuerin im Nationalpark Donauauen/ Nationalparkcamp Lobau sammeln.

Die Ausbildungen und Arbeitserfahrungen, in denen ich vieles über die Natur und in der Natur lernen konnte sind die Basis dafür, PädagogInnen in ihrer Arbeit mit ihren Schützlingen unterstützen zu können.

Ich beschreibe mich selbst als eine sehr begeisterungsfähige, kreative und einfühlsame Person. Die Freude an der Englischen Sprache hat mich motiviert im letzten Jahr das Cambridge Advanced English Certificate (C1 Level) Diplom zu absolvieren. Momentan schließe ich ein post graduate Studium, Master of Science (MSc) ab.

Als Mutter eines Mädchens und eines Buben im Alter von sechs und acht Jahren „nutze“ ich „das Klassenzimmer Natur“, „den Entwicklungsraum Natur“ und den „Erholungsraum Natur“ so oft es geht, um ihnen und mir das zu geben was sie und ich brauchen: Freies Entdecken und Erforschen in der Natur und die Freude sich darin zu bewegen – etwas, das für das Aufwachsen in unserer Generation noch selbstverständlich war.

 

Ich freue mich auf ein „Natur Erleben“ mit Ihnen und Ihren Kindern!