Outdoor Workshops

„Das Schwimmende Klassenzimmer“

„Die Köcherfliegenlarve hat ja ganz kleine Steinchen und Holzteilchen an ihrem Körper angeklebt. Weißt Du, warum sie das macht?“, fragt Pauline ihre Freundin Laura. „Komm, wir gehen mal fragen!“.

Wie atmen Insekten unter Wasser? Wieso können Wasserinsekten auf der Wasseroberfläche laufen? Wo sind die Frösche im Winter? In Forscherteams gehen Ihre Schützlinge mit Becherlupen, Keschern und Kübeln auf die Suche nach Tieren im Gewässer und am Ufer. Neben der Bestimmung der Tierarten ist vor allem die spezifische Lebensweise im Wasser und Betrachtung des umliegenden Lebensraumes Thema dieser Exkursion. Dabei werden verschiedene naturpädagogische Methoden eingesetzt, um die Themen anschaulich und spannend zu vermitteln.

Mittels binokularem Stereomikroskop können die Funde stark vergrößert betrachtet werden, um die Überlebensstrategien der verschiedenen Lebewesen zu veranschaulichen. Danach werden die Wasserlebewesen vorsichtig wieder in ihrem natürlichen Lebensraum entlassen.

 

Organisatorische Details

Durchführungszeitraum: April bis September

Ort: Die Exkursion findet an einem Ihrer Schule nächstgelegenen, geeigneten Gewässer statt

Dauer pro Workshop: ca. 3 Unterrichtseinheiten (a‘ 50 min)

TeilnehmerInnenzahl: max. 25 Personen

Kosten pauschal: € 180 / Workshop

Mitzubringen sind: Gummistiefel und wetterfeste Bekleidung (Sonnenhut, Regenschutz)

Bei der Bereitstellung von Sammelgeräten (Kübel, Siebe, Pinsel) sind wir Ihnen gerne behilflich.

Indoor Workshops

„Das Wesen der Unterwelt“

„Da rinnt ja fast alles durch!“ Fasziniert entdecken das Forscherteam Antonia und Lara bei ihrem Versuchsaufbau zum Thema: „Wieviel Wasser kann der Boden aufnehmen?“, dass Überschwemmungen und Hochwasser sehr viel mit der Bodenbeschaffenheit zu tun haben. Währenddessen legen Markus und Florian einen Regenwurm unter das binokulare Stereomikroskop und beobachten in starker Vergrößerung, wie er sich fortbewegt.

Wie entsteht unser Boden? Was lebt unter der Erde? Warum sind diese Lebewesen so wichtig für uns Menschen? Diese Fragen und viele andere mehr werden mittels praktischen Versuchen und Aufgabenstellungen von den SchülerInnen selbst bearbeitet und beantwortet. Das „Selber denken und selber tun“ steht bei diesem Workshop im Vordergrund, um die „Unterwelt“ besser kennen zu lernen.

Zielgruppe: Weiterführende Schulen (5.-8. Schulstufe)

 

Organisatorische Details

Durchführungszeitraum: April bis November

Ort: Der Workshop findet in den Räumlichkeiten Ihrer Schule statt

Dauer pro Workshop: ca. 3 Unterrichtseinheiten (a‘ 50 min)

TeilnehmerInnenzahl: max. 25 Personen (exkl. erwachsener Begleitpersonen)

Kosten pauschal: € 180 / Workshop